zaehneputzen

Wir alle wissen, zweimal täglich Zähneputzen und die richtige Zahnputztechnik erhält unsere Zähne gesund und schön.

Aber wussten Sie, dass Zähneputzen auch ihre Gesundheit schützt?

Mangelnde Zahnhygiene führt zur Vermehrung von Bakterien im Mund, die zu Karies führen oder sich im Zahnfleisch festsetzen können.

Ein Warnsignal ist das Zahnfleischbluten. Meist beginnt es unauffällig und wir messen dem nicht all zuviel Bedeutung zu. Doch es sind Miniwunden und diese weisen bereits auf eine Zahnfleischentzündung hin und schwächen das Immunsystem.

Die Bakterien können durch die Blutbahnen in den ganzen Körper gelangen und gesundheitliche Probleme verursachen, in dem sie sich an Organen festsetzen. Die verursachten Entzündungsprozesse sollten nicht auf die leichte Schulter genommen werden, denn sie erhöhen das Risiko an Rheuma und Gelenkerkrankungen, Herz- und Lungenkrankheiten.

Schlimmstenfalls können die Bakterien bis zum Herz wandern und zu einer lebensbedrohlichen Herzklappenentzündung führen. Menschen mit Parodontitis haben ein erhöhtes Risiko einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden.

Die richtige Zahnpflege kann dabei helfen, Zahnfleischentzündungen vorzubeugen.

Sehr wichtig ist eine gründliche Zahnreinigung. Unverzichtbar ist dabei zum Beispiel, regelmäßig Zahnseide oder Zwischenraumbürsten zu verwenden sowie eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung.

Sprechen Sie uns an, wir unterstützen Sie gerne!

Ihr Praxisteam